FDM

Fasziendistorsionsmodel (FDM)

Faszien sind bindegewebige Strukturen und bilden das Grundgerüst des Körpers.

Aus Sicht der FDM sind die Faszien der Schlüssel zur Diagnostik und Therapie von körperlichen Beschwerden.

Werden diese Faszien durch eine Verletzung, einen Unfall oder durch die tägliche Belastung beeinträchtigt, können Schmerzen und Funktionsstörungen entstehen.

Dr. Stephen Typaldos, der Erfinder des FDM, setzte spezifische Handgriffe und Manipulationstechniken zur FDM-Behandlung ein.

Durch eine gezielte Untersuchung werden die auslösenden Faktoren festgestellt und mit speziellen Handgriffen korrigiert.

Anwendungsgebiete:

  • akute Schmerzen durch Verstauchung oder Verrenkung
  • Sportverletzungen z.B. Bänderrisse, Prellungen, Muskelfaserrisse
  • Rückenschmerzen, Kreuzschmerzen, Schultern- Nackenschmerzen
  • Schmerzen des Bewegungsapparates
  • Bewegungseinschränkungen