Corona Impfung: Reihungskriterien

Angesichts der neuen epidemiologischen Situation durch die Delta-Variante wird folgendes Vorgehen mit einer weiteren Dosis von COVID-19-Impfstoffen empfohlen (off-label*)

1. Personen, die mit dem Impfstoff von Janssen-Cilag „COVID-19 Vaccine Janssen“ einmalig geimpft wurden, sollen eine weitere Dosis im Mindestabstand von 28 Tagen erhalten (off label*). Dabei soll vorzugsweise ein mRNA-Impfstoff verwendet werden, es kann jedoch auch erneut der Impfstoff von Janssen-Cilag „COVID-19 Vaccine Janssen“ verwendet werden. Ob und wann danach eine weitere Dosis notwendig wird, wird zu gegebener Zeit in Abhängigkeit von Daten und epidemiologischer Situation entschieden werden.

2. Folgenden Risikogruppen wird eine weitere Dosis in einem Zeitraum von frühestens sechs (>6 Mo) bis spätestens neun Monaten nach Abschluss der vollständigen Erstimmunisierung empfohlen (off- label*):

–    Bewohnerinnen und Bewohnern von Alten-, Pflege- und Seniorenwohnheimen

–    Personen ab 65 Jahren

–    Personen, die zwei Dosen des Impfstoffs von AstraZeneca „Vaxzevria“ erhalten haben

–   Personen (ab zwölf Jahren unabhängig vom Alter) mit Vorerkrankungen und Risiko laut Tabelle 1.

Tabelle 1: Personen mit Risiken für einen schweren Verlauf von COVID19:

  • Trisomie 21
  • Personen mit Demenz, intellektuellen oder körperlichen Behinderungen in und außerhalb von Betreuungseinrichtungen, Personen mit körperlichen Behinderungen mit erhöhtem Risiko für einen schweren COVID-19-Verlauf
  • Adipositas (BMI ≥30)
  • Funktionelle oder strukturelle Lungenerkrankungen, die eine dauerhafte tägliche medikamentöse Therapie benötigen, wie z.B. COPD, Asthma bronchiale, Mukoviszidose etc.
  • Funktionelle oder strukturelle Herzerkrankungen, die eine dauerhafte tägliche medikamentöse Therapie benötigen, wie z.B. Vorhofflimmern, Herzinsuffizienz, koronare Herzkrankheit, arterielle Hypertonie etc.
  • Krebserkrankung
  • Immundefizienz oder Erkrankungen, die mit einer dauerhaften und relevanten Immunsuppression behandelt werden müssen, wie z.B. mit Cyclosporin, Tacrolimus, Mycophenolat, Azathioprin, Methotrexat, Tyrosinkinaseinhibitoren, laufender Biologikatherapie (bei nicht onkologischer Diagnose) oder Knochenmarkstransplantation innerhalb der letzten zwei Jahre
  • Organtransplantation innerhalb des letzten Jahres oder geplante Organtransplantation (auf Warteliste gelistet) oder bei Graft vs Host Disease;
  • HIV-Infektion
  • chronische Nierenerkrankungen mit Einschränkung der Nierenfunktion
  • chronische Lebererkrankungen mit Einschränkung der Leberfunktion
  • Diabetes mellitus
  • zerebrovaskuläre Erkrankungen/Apoplex und andere chronische neurologische Erkrankungen
  • chronische entzündliche Darmerkrankungen, Autoimmunerkrankungen und rheumatische Erkrankungen
  • psychiatrische Erkrankungen (z.B. bipolare Störung, Schizophrenie und schwere Depression)
  • sonstige Erkrankungen mit funktionellen oder körperlichen Einschränkungen, die einen ebenso schweren Krankheitsverlauf von COVID 19 wie bei den hier gelisteten Krankheitsbildern annehmen lassen

3. Folgenden Personen kann ab sechs Monaten und soll ab neun (>9 Mo) bis zwölf Monaten (<12 Mo) eine weitere Dosis angeboten werden (off label):

–    Personal in Alten-, Pflege- und Seniorenwohnheimen

–    Personal im Gesundheitsbereich

–    Personal in der mobilen Pflege, Betreuung, Krankenpflege und 24-h-Pflege sowie pflegende Angehörige

–    Personal in pädagogischen Einrichtungen (Kinderbetreuung, Schule, Universität etc.)

4. Allen anderen Personen ab 16 Jahren soll nach neun bis zwölf Monaten eine weitere Impfung angeboten werden (offlabel).

5. Genesene, die eine Impfung erhalten haben, sollen wie vollständig geimpfte Personen angesehen werden und genauso wie unter Pkt. 1-4 angeführt behandelt werden. Wenn genesene Personen bereits zwei Impfungen erhalten haben (genesen und danach zwei Dosen), ist derzeit bis auf Weiteres keine weitere Impfung gegen COVID 19 notwendig.

6. Impfdurchbrüche (symptomatische SARS-CoV-2 Infektion) oder eine Infektion nach vollständiger erster Impfserie: Derzeit wird keine weitere Impfung empfohlen. Bei Risikopersonen/chronisch kranken Personen kann eine Antikörpertestung frühestens einen Monat nach Genesung durchgeführt werden.

Wichtig: Alle EU-weit zugelassenen Impfstoffe sind zum gegenwärtigen Zeitpunkt nur für die primäre Immunisierung und nicht für eine weitere Dosis zugelassen, weshalb es sich bei der Verabreichung einer weiteren Impfstoffdosis um eine off-label Anwendung handelt.

*Off-label use bedeutet, dass die COVID-Schutzimpfungen noch nicht ausreichend lange verwendet werden und daher möglicherweise noch nicht alle Risiken und Nebenwirkungen abschließend bekannt sind.

 

Wir sind auf Urlaub (22.7.- 19.8.)

Die Emails der Rezeptbestellungen werden erst wieder ab dem 23.8.22 bearbeitet. Ich bitte um Ihr Verständnis, dass die Emails bis zum 19.8. ungelesen gelöscht werden