Schmerztherapie

Wenn Sie Schmerzen haben und sich dadurch in ihrem Alltag beeinträchtigt fühlen, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Eine erfolgreiche Schmerztherapie muss immer individuell auf den Patienten abgestimmt sein.

Basis einer erfolgreichen Schmerztherapie ist eine ausführliche Anamnese bei dem Fragen wie:

  • Wann haben die Schmerzen begonnen?
  • Wo schmerzt es?
  • Wie fühlt sich der Schmerz an?
  • Handelt es sich um akute oder chronische Schmerzen?
  • geklärt werden,
  • so wie eine körperliche Diagnostik statt findet.

Chronische Schmerzen können zu einer erheblichen Minderung der Lebensqualität führen, die den gesamten Organismus beeinflussen.

Die WHO – die Weltgesundheitsorganisation – teilt die medikamentöse Schmerztherapie in drei Stufen ein. Die Art der Therapie orientiert sich dabei an der Stärke des Schmerzes.

Bestandteil einer medikamentösen Schmerztherapie können

  • Injektionen
  • Infiltrationen
  • Infusionen

sein.

Auch die Psyche des Patienten muss berücksichtigt werden. Oft manifestiert sich der ursächliche Schmerz nicht unbedingt in einer körperlichen Fehlfunktion. Die Quelle für körperliche Schmerzen kann auch die Seele sein. In diesen Fällen würde ich Sie an eine/n Psychotherapeut/in weiter verweisen.

Neben der bereits genannten Schmerztherapieformen, bieten wir alternativ und/oder in Kombination auch die verschieden Arten der Akupunktur an.

Wir sind auf Urlaub (22.7.- 19.8.)

Die Emails der Rezeptbestellungen werden erst wieder ab dem 23.8.22 bearbeitet. Ich bitte um Ihr Verständnis, dass die Emails bis zum 19.8. ungelesen gelöscht werden